WKN 884437 ISIN US8552441094  Restaurants und Foodvertrieb

    Starbucks.jpg

    Starbucks Corp. ist ein auf Kaffeeprodukte spezialisiertes und international tätiges Einzelhandelsunternehmen und 

    Franchisegeber mit Hauptgeschäftssitz in Seattle in den Vereinigten Staaten. Starbucks kauft, röstet und vertreibt Kaffeebohnen über die konzerneigenen und lizenzierten Kaffeehäuser.

     

    Starbucks ist die größte Kaffeehauskette der Welt. Das Unternehmen betreibt weltweit ca. 30.000 Filialen in 50 Ländern. Das Hauptgeschäft ist hier immer noch zum Großteil die USA, wobei die große Expansion in China fortschreitet.

    In den weltweit hochfrequentierten Städten (Innenstädte, Flughäfen, Bahnhöfe etc.) werden den Kunden verschiedene Arten von hochwertigem Kaffee, Süßgetränken und Snacks angeboten. Üblicherweise gibt es in den Filialen auch bequeme Sitzgelegenheiten und entspannende Musik. Viele Kunden besuchen die Starbucks-Filialen daher auch, um sich im stressigen Alltag oder auf Reisen einen ruhigen Moment zu gönnen.

     

      

    Warum ich in Starbucks investiere?

     

    Weil Starbucks alles hat, was ein Dividendenstar braucht. Starbucks hat mir bisher schon eine ordentliche Dividende gezahlt. Da ich von dem Unternehmen überzeugt bin, mit all seinen Stores, Kaffeeprodukten und dem Merchandising, glaube ich fest daran, dass Starbucks die Dividende verdoppeln und ein Dividendenstar werden kann.

    Dafür sehe ich mehrere Gründe. Starbucks zahlt seit 2010 eine Dividende und hat sie stetig erhöht. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 1,9 %. Sieht man die erste Quartalszahlung von 5 Cent und aktuell 36 Cent je Aktie, dann ist das eine Steigerung von 700 % in 8 Jahren.
    Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Starbucks dieses Dividendenwachstum in den nächsten Jahren aufrechterhalten kann, aber ein Dividendenwachstum im mittleren bis hohen Zehnerbereich erwarte ich trotzdem. Warum?

    Weil Starbucks auch weiterhin den Umsatz und die Gewinne steigern kann. Voraussetzung dafür ist, dass Starbucks sein Expansionstempo beibehält. Das Gewinnwachstum pro Aktie unterstützt meinen zweiten Grund für kontinuierliches Dividendenwachstum.

    Ein weiterer Spielraum für höhere Dividende ist die Auszahlungsquote, die bisher relativ niedrig ist. Starbucks plant 42 % seiner erwarteten Gewinne in Form von Dividenden auszuzahlen. Verglichen mit einem etablierten Dividendenzahler im Restaurantbereich wie Mc Donald’s – der Konzern zahlt über 60 % seiner Gewinne aus – hat Starbucks noch viel Spielraum nach oben.
    Starbucks ist auf Kurs und hat mit neuen Angeboten mehr Kunden in seine Cafés gelockt und deutlich mehr verkauft. Die Kunden werden auch weiterhin bereit sein, 30 Cent-Kaffe für 6 Euro zu kaufen. Starbucks ist der dritte Ort, wo sich Menschen zwischen Wohnung und Arbeit treffen.

     

    Mein Einstieg bei Starbucks war zu einem guten Preis und die jetzige Dividendenrendite ist für mich sehr schön. Aktuell werde ich bei diesen hohen Preisen keine weiteren Anteile kaufen, sondern diese Position halten, bis es bessere Einkaufsmöglichkeiten gibt.