• Der Dividendenjäger

Schon mal von Deutschlands einzigartigem Börsenmuseum in Rosenheim gehört?


Nein? Ich auch nicht, obwohl ich schon lange in der Nähe wohne!



Durch Zufall habe ich erst vor Kurzem erfahren, dass es in Oberbayern ein einzigartiges Börsenmuseum gibt, welches seit dem 15. Juli 2017 in Rosenheim sesshaft ist. Gegründet wurde es durch den Inhaber des Börsenverlags Thomas Müller.

Mein Interesse war sofort geweckt und ich wollte natürlich gleich vorbeifahren, um mir ein paar Eindrücke zu holen. Und was passt da nicht besser, als es mit meiner Urlaubsreise nach Korsika zu verbinden, denn Rosenheim lag auf meinem Weg. Somit bot es sich förmlich an, hier vorbei zu schauen. Am vergangenen Freitag, den 24.05.2019 ging es dann endlich los und siehe da, was für ein genialer Hot-Spot für einen jungen rationalen Kapitalisten! Kaum angekommen, war ich schon von der Außenanlage überwältigt, denn selbst die Parkplätze sind für einen gewissen Herrn Kostolany, Buffet und Munger reserviert.



Im Eingangsbereich wurde man von zwei sehr freundlichen Damen empfangen, die sich sofort Zeit nahmen und - ohne vorherige Anmeldung - einen Rundgang durch einen Mitarbeiter für mich organisierten. Da ich mich gleich begeistert zeigte und um die Wartezeit etwas zu verkürzen, bekam ich erst einmal einen Einblick in das hauseigene Coca-Cola Office, was sehr beeindruckend war. Denn so viele Coca-Cola Gifts habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen. Auf die Frage, wie man sich so etwas einfallen lässt, kam nur die Antwort: „Der Chef wollte es so“. Was für ein geiler Typ :-)



Nach der Einführung in die Welt der Brause, wurde ich sehr höflich von einem jungen Börsenverlagsmitarbeiter begrüßt, der mir eine private Führung durch das Museum gab. Hier gab es alles Mögliche zu bestaunen, wie z. B. historische Wertpapiere von Walt Disney, IBM, Berkshire Hathaway und Mc Donald’s bis hin zu Börsenwissen, Börsen-Crashs sowie einem lebensgroßen Dow Jones Index, der die gewaltige Börsengeschichte seit 1896 aufzeigt. Hier sieht man sehr gut, dass früher oder später jeder Börsen-Crash wieder aufgeholt wird.


Nach einer knappen Stunde voller Informationen, neuen Inputs und auch kuriosen Sachen zum Staunen waren wir durch und ich musste leider weiterziehen, Richtung Korsika. Doch die Begeisterung bei mir und den Mitarbeitern war sehr groß, sodass ich jetzt schon weiß, ich muss hier noch einmal vorbeikommen.


Und das Beste kommt natürlich zum Schluss: das alles gibt es kostenlos! Denn das Haus steht für die Erweiterung der Börsenkultur in Deutschland und die Mitarbeiter sind mit Herzblut dabei.



Zusammengefasst ist ein Besuch im Rosenheimer Börsenmuseum ein Muss, wer in Richtung Süden unterwegs und etwas börsenbegeistert ist. Am besten gleich zum 12. Börsentag am 20.10.2019!

Ich war begeistert und glaube, dass jeder Hobbyinvestor es nicht bereuen wird, hier einen Blick reinzuwerfen.


Jetzt genieße ich noch die Tage hier im Urlaub auf der Insel und werde Euch pünktlich am Monatsende mein Depot-Update präsentieren.



Liebe Grüße

Der Dividendenjäger

0 Ansichten