• Der Dividendenjäger

Old Dominion Freight Line - Das Biest


Nach gut eineinhalb Jahren habe ich mich entschlossen, ein neues Unternehmen in mein Depot aufzunehmen. Ein Unternehmen, welches seit über zwei Jahren auf meiner Watchlist schlummerte und das ich immer wieder streng verfolgt habe.


Es geht um eines der faszinierendsten Transportunternehmen in den Vereinigten Staaten. Old Dominion Freight Line, der LTL-Trucking-Riese aus North Carolina, wurde 1934 von Earl und Lillian Congdon gegründet und hat sich bis heute zu einem nationalen LTL-Frachtführer (Less Than Truck Load) und globalen Transportunternehmen entwickelt. Die Werte, die die Gründer vor Jahrzehnten mit nur einem LKW angetrieben haben, inspirieren auch heute noch.


Die Old Dominion Freight Line - ODFL - ist aus vielerlei Gründen ein Biest auf dem Börsenparkett. Der wichtigste ist ihre Fähigkeit, Werte für die Aktionäre zu generieren, und das machen sie in einem exorbitanten Ausmaß. In den letzten 10 Jahren konnten Aktionäre mit Kapitalgewinnen von 1.530 % profitieren. Die Gesamtrendite betrug sogar 1.560 %, da die erste Dividende des Unternehmens im Jahr 2017 eingeleitet wurde.


Schaut man sich dazu noch die Historie ab dem Jahr 1990 an, dann wird das Ausmaß sogar noch extremer. 15.000 % Rendite lassen selbst den S&P 500 erblassen, sodass nur noch vereinzelte wachstumsstarke Technik-Unternehmen mithalten konnten.

Im Juli 2021 wurde die Geschichte weiter fortgeschrieben, denn das Unternehmen übertraf gerade seine Gewinne im 2. Quartal um 40 %. Es genehmigte sich ein massives Aktien-Rückkaufprogramm und belohnt somit wieder einmal seine Investoren.

Dieses Beispiel zeigt, warum langfristige Anleger einfach gute Aktien kaufen und liegen lassen sollten. Selbst wenn die Bewertung hoch zu sein scheint!

Teuer, aber in Anbetracht der fundamentalen Daten fair bewertet

Schaut man sich die fundamentalen Daten an, so fällt einem gleich die gesunde Bilanz auf. Ein Beispiel sind hier der FCF - Freie Cashflow - und die Schulden. Um ein besseres Verständnis dieser Zahlen zu bekommen, muss man sich einmal vorstellen, dass das Unternehmen im nächsten Jahr seinen gesamten freien Cashflow (750 Millionen $) für Dividenden ausgeben könnte. Die Schulden liegen bei 0 $. So würde in diesem Fall eine Dividendensteigerung um 600 % leicht möglich sein. Damit sind die aktuell 100 Millionen $ Dividende, die zur jetzigen Zeit ausgeschüttet werden, schon ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein und machen Hoffnung auf Mehr.


Daher werden die Dividenden schrittweise und mit einer guten Steigerungsrate erfolgen. Die letzte Erhöhung im Februar lag bei stolzen 33,3 %.

Ein Einkommensinvestor wird zwar trotzdem enttäuscht sein, da die Dividendenrendite weiterhin bei nur 0,3 % liegen bleibt. Dafür wird ODFL die Rückkaufprogramme nutzen, um Investoren kurz- und mittelfristig zu belohnen. Am 28. Juli genehmigte sich ODFL schon das nächste Rückkaufprogramm in Höhe von 2 Milliarden $, was eine Marktkapitalisierung von rund 6,4 % bedeutet.

Statistiken zum Umsatz und Gewinn von ODFL

Insgesamt hat sich das Geschäft von Old Dominion Freight Line in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Zwischen den Jahren 2015 und 2021 konnte der Umsatz von

2,97 Milliarden $ um 54 % auf 4,58 Milliarden $ gesteigert werden.

Aus der operativen Statistik geht hervor, dass es ODFL gelungen ist, die Umsätze pro gefahrener Meile und pro transportiertem Zentner Fracht jährlich zu steigern. So konnten die Margen insgesamt von 16 % auf ca. 30 % gesteigert werden. Dies zeigt, dass ODFL mittlerweile deutlich effizienter und profitabler wirtschaftet als UPS und Fedex. Dazu kommt noch, dass in den vergangenen Jahren durch den Bau weiterer Service Center zusätzlich in neuen Grundbesitz investiert und gleichzeitig das Geschäft gestärkt wurde. So wurde auch vor kurzem verkündet, dass man zu den aktuellen 20.475 Mitarbeitern weitere 1.000 Mitarbeiter einstellen möchte. Bereits vor der Pandemie baute ODFL seine Marktposition von 2,9 % im Jahr 2002 auf 10,2 % im Jahr 2020 aus. So konnte man den Marktanteil seit 2010 nahezu verdoppeln.


Infolgedessen erwartet ODFL für das Gesamtjahr 2021 ein Umsatzwachstum von

26,7 %, gefolgt von einem weiteren erwarteten Anstieg von 8,7 % im nächsten Jahr.

Das EBIT liegt in diesem Jahr bei 31 % und soll ebenfalls im kommenden Jahr um 11 % steigen. Das wäre im Vergleich zu den Jahren vor Corona eine weitere Steigerung.

Also egal wohin man sieht, es steht noch ein großes Wachstum bevor! Und an diesem Wachstum möchte ich mich nun beteiligen.


Darum habe ich mich entschlossen, 10 Aktien zum Einstieg zu kaufen. Somit bin ich hier mit den ersten Schritten im Unternehmen beteiligt und freue mich riesig, ein Teil dieser Geschichte mein Eigen nennen zu dürfen.

Bezahlt habe ich hierfür 2.288 € inklusive Gebühren.


Weitere Infos über die Old Dominion Freight Line findest Du hier: ODFL



214 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen