• Der Dividendenjäger

Ich räume das Depot von Hinten auf...


Gestern, am 29.05.2019, habe ich meinen zweiten Nachkauf innerhalb einer Woche getätigt. Dieses Mal betraf es wieder eines meiner Schlusslichter im Depot. Jetzt bin ich stolzer Besitzer von weiteren 29 Aktien des Familienunternehmens Fuchs Petrolub SE, die ich zum Preis von 34,62 € bekommen habe. Durch diese Aufstockung im Wert von 1.004 € konnte ich die Position jetzt auf insgesamt 59 Stück bringen, was eine Gesamtinvestition von 2.265 € in Fuchs Petrolub SE ausmacht. Aufgrund des Preisnachlasses steigt gleichzeitig die Dividendenrendite, und ich freue mich jetzt auf 2,8 % Dividenden anstatt 1,8 %, welche ich noch im Jahr 2017 erhalten habe. Da ich die Dividende bei Fuchs Petrolub SE als nicht gefährdet ansehe, kommt mir diese Investition gerade recht, denn so konnte ich mein passives Einkommen um weitere 62 € im Jahr erhöhen. Wenn es Fuchs Petrolub zudem weiterhin gelingt, die Dividende um jährlich 7-8 % zu steigern, dann wäre dieser Nachkauf Gold wert, da ich in 10 Jahren eine Rendite von 5 % auf den heutigen Kaufpreis erhalten würde.

Meine Gründe, warum ich in ein so schönes und interessantes Familienunternehmen investiere, sind zum Einen die weltweite Nachfrage nach Spezial-Schmierstoffen. Darunter sind Automobilzulieferer und Automobilhersteller, Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Metallverarbeitung, Bergbau, Luft- und Raumfahrt, dem Energie- und Transportsektor oder der Land- und Forstwirtschaft. Fuchs Petrolub hat es geschafft, mehr als 100.000 Kunden über Jahre an sich zu binden. Ich persönlich glaube auch, dass die Nachfrage immer bestehen bleiben wird solange es Schiffe, Flugzeuge und andere Maschinen gibt, die Schmierstoffe benötigen.

Ein anderer großer Vorteil ist die finanzielle Situation des Unternehmens. Denn Fuchs Petrolub ist schuldenfrei und hat einen Cashbestand von 161 Mio. EUR. Durch die hohe Cashgenerierung kann sich das Unternehmen seit Jahren eine Ausschüttungsquote von 50 % der Gewinne leisten, Konkurrenten übernehmen und zeitgleich immer wieder eigene Aktien zurückkaufen. Fuchs Petrolub strebt an, seine Dividende jährlich zu steigern oderzumindest auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres zu halten. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,4 %, was ich für ordentlich halte. Bereits seit 14 Jahren werden die Dividenden von Fuchs Petrolub stetig erhöht und an die Aktionäre ausgeschüttet, dies bei einer durchschnittlichen Steigerungsrate von 6,7 % auf 5-Jahressicht bzw. sogar 14,4 % auf 10-Jahressicht.

Fuchs Petrolub ist ein grundsolides Unternehmen, was seit über 10 Jahren seine Umsätze und Gewinne steigern (verdoppeln!) kann und diese auch weiterhin steigern wird. Da ich einen langen Anlagehorizont habe, sehe ich als Dividendeninvestor noch viel Potential bei Fuchs Petrolub. 

98 Ansichten