• Der Dividendenjäger

Herzlich Willkommen beim Dividendenjäger....



Liebe Besucher meines Finanzblogs,


heute ist der 01.02.2019 und ich starte hier meinen eigenen Finanzblog und zeige auf, wie Ottonormalverbraucher es selbst schaffen kann, ein kleines bis großes Vermögen aufzubauen.

Bei der heutigen Lage der Null-Zinspolitik fragen sich viele, wie und was kann ich mit meinem Geld anfangen? Darum möchte ich hier regelmäßig meinen persönlichen Blog starten und Du kannst mir gerne dabei zuschauen, wie ich meine Reise zur finanziellen Unabhängigkeit gestalte.


Wie bin ich eigentlich dazu gekommen, mir Gedanken um Geld zu machen?


Mein Start begann im Januar 2012 im Alter von 28 Jahren. Bei einer Reise nach New York fragte ich mich, ob ich ohne großes Sparen so weiter machen möchte wie bisher. Wenn ich ehrlich bin, war ich schon froh, wenn das Konto am Ende des Monats bei Null war. Großes Sparen kannte ich bis dahin nicht wirklich und an das Thema Investieren in Werte war überhaupt nicht zu denken.


Durch ein Gespräch mit einem Kollegen bin ich auf das Thema Edelmetalle gestoßen und begann gleich, hier regelmäßig zu investieren. Ich sah hier meinen Vorteil, dass ich jeden Monat 20 % meines Einkommens anlegen und so ein Fundament der finanziellen Sicherheit legen konnte.


Wie kam ich an die Börse?


Meine ersten Gehversuche an der Börse begannen im Jahr 2015. Natürlich ohne jegliche Kenntnisse darüber, was sich auch gleich negativ zeigte.

Meine erste Aktie war Apple Inc., die ich damals für 85 € gekauft hatte. Meine zweite Aktie war dann ein Penny Stock, den es ein halbes Jahr später nicht mehr gab. Somit war ich schon mal zu Beginn schön auf die "Fresse" gefallen und verkaufte den Rest, der noch übrig blieb.

Schön gescheitert würde ich sagen.


Nach einem halben Jahr Pause war in mir eine innere Unzufriedenheit aufgekommen und ich wollte das Projekt nicht loslassen. Also Mund abputzen und neu starten dachte ich mir.

Nochmal hingesetzt und mich weitergebildet über das Thema Börse.

Dann kam ich über "Aktien mit Kopf" endlich auf die richtige Bahn und lernte alles, was man für einen einfachen Start braucht. Und ich war gefesselt und in den Bann gezogen worden, welcher Tag für Tag immer größer wurde und bis heute ein fester Bestandteil in meinem Leben spielt.


Dividendenwachstumswerte und der Zins!


Mein zweiter Gehversuch war das passive Investieren in ETF´s, was ich ein Jahr lang schön durchgezogen hatte. Doch auch das war noch nicht das, was ich mir vorstellte. Durch mein Interesse am Unternehmertum habe ich mir in diesem Jahr immer wieder Gedanken gemacht, auch in Einzelaktien mein Kapital reinzustecken. Ich lernte mehr über den Zinseszinseffekt und das Generieren von Cash-flow und sah den Weg, der für mich perfekt war.


Ich richtete meinen ersten Sparplan nervös ein und fing an, mein hart verdientes Geld in Aktien zu investieren. Und siehe da... nach 14 Tagen kamen meine ersten Dividenden auf mein Konto.

Sagenhafte 0,23 Cent :-) !!!

Und seit diesen 0,23 Cent habe ich verstanden, was es bedeutet in Dividendenwachstumsunternehmen zu investieren.

Cash-flow, Cash-flow und nochmal Cash-flow hieß es jetzt.


Ich war drin! Ich war begeistert! Ich war süchtig danach, mein Geld vermehren zu lassen und bin es bis heute noch. Dividenden wieder re-investieren und mehr Anteile bekommen, einen eigenen Schneeball bauen, das ist es!


Zur gleichen Zeit fand ich auch noch das Investieren in P2P-Kredite heraus, was ebenfalls ein schöner Nebenverdienst ist, und hier zeigt sich wieder mal, wie der Zins arbeitet.


Warum der Blog?


Nach gut 2,5 Jahren meines Depotaufbaus merkte ich für mich selber, wie sich das Leben anfühlt, wenn das Geld für dich arbeiten geht. Es ist freier und leichter geworden! Und das sehe ich tagtäglich. Nur sehe ich auch, wie viele Mitmenschen sich fragen, was soll ich machen?

Und wenn man das Thema Aktien anspricht, erschrecken alle. Ich höre immer wieder von jungen Menschen, dass es besser ist, das Geld im Hier und Jetzt einfach auszugeben denn es gibt ja eh nichts mehr, wo man sein Geld anlegen kann. Und den Gedanken "im Alter" macht sich auch niemand. Und das wird später ein Fehler sein!


Darum möchte ich hier diesen Blog für mich starten und aufzeigen, wie ich "meinen" Weg gehe und Vermögen aufbaue.

Zudem wird mich dieser Blog auch persönlich weiter verbessern, denn auch ich habe noch einiges zu lernen und zu erledigen. Ich will disziplinierter werden bei meinen Anlagen, und da ist so ein "Tagebuch" zum mitlesen einfach das beste.


Was werde ich bloggen?


Ich werde hier in regelmäßigen Abständen über meine Ziele, Gedanken und Erfahrungen schreiben.

Ich werde über meine Investitionen berichten und mein Depot öffentlich zeigen und monatlich updaten.

Ich werde gelegentlich für mich neue Unternehmen analysieren und Dich daran teilhaben lassen.


Und los...


Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß mit meinem Blog und hoffe, dass ein Mehrwert für Dich dabei ist und auch Du Dich auf den Weg der finanziellen Unabhängigkeit begeben willst.


Schön dass Du hier warst!


Der Dividendenjäger









90 Ansichten