• Der Dividendenjäger

Depotupdate 11.21 - Auf der Zielgeraden


Nach den kräftigen Oktober-Gewinnen sah es bis zum 24. November danach aus, als ob die Endjahresrally voll durchgezogen wird. Doch leider sind die turbulenten (Corona-)Tage wieder da, was zur Unsicherheit für alle führt und genau so etwas mag die liebe Börse bekanntlich gar nicht. Die Folge war, dass in den letzten Tagen wieder viele Buchgewinne verschwunden sind.


Doch unterm Strich bin ich wieder einmal sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da doch noch einiges an Gewinnen hängen geblieben ist. Klar hat dies zur Zeit keine große Bedeutung für mich, aber die aktuelle Auswahl an meinen Depotwerten zeigt, dass sich die von mir gewählte Anlagequalität (Wachstum und Beständigkeit) vor allem in den schwächeren Phasen der Börse sprichwörtlich als Fels in der Brandung bewahrheitet! Ich hoffe sehr, dass dies auch weiterhin so bleibt. Im abgelaufenen Monat November gab es nicht viele Bewegungen in meinem Depot. Daher kann ich in meiner Zusammenfassung nur über meinen einzigen Nachkauf von Danaher berichten: nachkauf-die-wachstumsmaschine-danaher Jetzt habe ich keine große Eile mehr. Die ersten Ziele, die ich mir persönlich vorgenommen habe, werde ich zum Jahresende sehr wahrscheinlich erreichen. Eines meiner Ziele war, dass ich - wie letztes Jahr - 29.000 € an der Börse anlegen möchte. Da mir hierfür noch 2.193 € fehlen, würde ich sagen, dass ich auf der Zielgeraden bin. Daher werde ich mir im Dezember entspannt ein oder zwei Kandidaten zum Aufstocken suchen. Mal schauen, was die nächsten Tage noch Spannendes zu bieten haben.


Investitionen im November:

Meine einzige Investition im abgelaufenen Monat November war in das Unternehmen Danaher. Nachdem der Aktienkurs von Danaher von 277 € auf 253 € sank, habe ich 6 Aktien nachgeordert und den DIP ausgenutzt. Für diese 6 Aktien habe ich 1.532 € bezahlt.


Das war's auch schon :-)


Zusammengefasst konnte ich im Monat November Aktien im Wert von 1.532 € kaufen.


Erfreuliche Dividendenerhöhung:

Dividendenerhöhungen gab es in diesem Monat nur von Nike. Eigentlich hatte ich mit dieser Nachricht erst im Dezember gerechnet, doch da waren die Herrschaften ein wenig schneller. So verkündete Nike Inc., dass sie die vierteljährliche Dividende um 10,91 % von 0,275 $ auf 0,305 $ pro Aktie erhöhen werden. Während ich dies gerade schreibe, hat die Royal Bank of Canada (RY) heute Morgen ebenfalls verkündet, die Dividende um 11,11 % von 1,08 C$ auf 1,20 C$ pro Aktie zu erhöhen. Perfekt!


Nun sind alle 29 Dividendenzahler für dieses Jahr durch und haben ihre Dividenden fleißig für mich gesteigert. Ich habe mir natürlich gleich alle Dividendenerhöhungen ausgerechnet und komme auf einen Schnitt von 8,9 %. Für so ein ausgeglichenes Portfolio ist dies in meinen Augen eine erstaunliche Steigerungsrate.

So eine "jährliche Gehaltserhöhung" macht mich sehr glücklich und motiviert zugleich!


Einnahmen:

Aus Sicht der Dividendeneinnahmen war es wieder ein zuverlässiger und willkommener Monat. Dank der letzten Nachkäufe und den Steigerungsraten wurden die Dividenden im Vergleich zum November 2020 um 38 % gesteigert! Insgesamt waren es 6 Zahltage.


Auch das Zinsgeschäft (P2P) war wieder erfreulich. Im Vergleich zum Vorjahresmonat November gab es bei den Zinszahlungen wieder einen Anstieg von 38 %.


Zusammengefasst sind im November Zinsen aus dem P2P-Markt in Höhe von genau 31,67 € zusammengekommen und meine Netto-Dividendeneinnahmen betrugen 121,45 €.


Zum Depot:

Die jüngste allgemeine Schwäche hat einige Werte im Depot verschoben. Trotzdem profitierten Unternehmen wie Apple mit sage und schreibe + 15 % und Home Depot mit + 13 %. Der Dauerläufer der letzten Monate ist und bleibt Intuit. Dieses Unternehmen ist nun den dritten Monat in Folge unter den besten Performer und brachte ebenfalls ein Plus von 13 %. Auf der Verliererseite standen dafür Stryker mit - 8 % und SAP mit - 10 %. Fresenius (Corona-gebeutelt) hat es hier mit einem Minus von 16 % am härtesten erwischt.


Im Vergleich zum Vormonat Oktober gab es erneut eine kleine Wertsteigerung von 2.570 €. Dies bedeutet eine Monatsperformance von Plus 2 %.


Zusammen macht dies unterm Strich seit dem Start meines Depots ein Plus von

45.846 € bzw. von 39,4 %.


Die Gesamtsumme an investiertem Kapital für das Jahr 2021 liegt aktuell bei 26.807 €.


Da mein für 2021 ausgerufenes Ziel wieder die 29.000 € sind, wurden 92 % des Zieles nach Ende des Monats November erreicht. Für die Differenz von 2.193 € bleiben mir noch die letzten Wochen im Dezember. Das sollte ich schaffen!


Aktueller Depotwert: 162.000 €


Monatsübersicht November 2021

Veröffentlicht am 30.11.2021, Der Dividendenjäger


Zukäufe


6 Danaher (1.532 €)


Verkäufe


Keine


Insgesamt investiert im Monat November: 1.532 €


Dividenden im Monat November


Apple (10,08 €)

Fastenal (15,38 €)

Royal Bank of Canada (42,50 €)

Starbucks (18,42 €)

Texas Instruments (16,17 €)

Procter & Gamble (18,45 €)

Einnahmen im November 2021 : 121,45 € Einnahmen im November 2020 : 89,18 € Jahr zu Jahr Steigerung : + 38 % ​ 2021er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date) : 1.570 € (142,72 Euro/Monat) Alle Dividenden seit Beginn (All-time income) : + 4.220 €

Zinseinnahmen mit P2P

Einnahmen im November 2021 : 31,67 € Einnahmen im November 2020 : 22,90 € Jahr zu Jahr Steigerung : + 38 % ​ 2021er Zinsen bis jetzt (YTD, Year to date) : 251,33 € (22,85 Euro/Monat) Alle Zinsen seit Beginn (All-time income) : + 1.153 €

Cashbestand

Freies Kapital zum Investieren: 2.500 € monatlich


419 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen