• Der Dividendenjäger

    Depotupdate 02.20


    Endlich ist der Monat Februar fertig und mein Depotupdate ebenfalls. Dass es momentan ein wenig turbulent an den Märkten zugeht, haben wohl die Meisten mitbekommen. Ob es nun wirklich der Corona-Virus ist, der die Märkte säubert oder nicht, kann ich nicht sagen. Auch wann es wieder vorbei sein wird, ist schwer abzuschätzen. Aber eines ist sicher! Es ist genau DIE große Möglichkeit für alle Depots. Durch den ganzen Finanzmedien-Boom gibt es jetzt viele neue Privatanleger, die mit dieser Situation umgehen müssen, genau wie ich. Doch ich glaube, wir sind alle erst noch am Anfang und stellen unsere Zukunft für die nächsten 20, 30, 40 oder sogar 50 Jahre ein. Bis dahin ist dieses Event schon wieder vergessen und neue werden uns begleiten. Ehrlich gesagt, habe ich sehnlichst auf diesen Moment gewartet und mein Fazit und meine Emotionen sind sehr angenehm beruhigt. Denn es ist wie in jeder Krise, die dominierenden Headlines mögen die „Zittrigen“ jedesmal stark beeindrucken; doch tatsächlich ist jeder Markt-Crash eine Marktbereinigung auf dem Weg zu neuen und damit höheren Hochs, also die Chance auf einen erheblichen Zusatzgewinn. Das war schon immer so und wird auch in den nächsten Jahrzehnten so bleiben. Darum heißt es jetzt: Mund abputzen und einfach weitermachen! Da momentan so gut wie alle Aktien ungebremst in Richtung Süden laufen, ist es für meine Strategie nun nicht ganz so einfach, das richtige Unternehmen zu finden. Hier werde ich die nächsten Tage mal genauer hinschauen, ob es bis zu meinem Freitagskauf noch Unternehmen gibt, die einen positiven Trend haben. Sollte dies nicht mehr gegeben sein, könnte es sein, dass ich bis zu einer Bodenbildung warten muss. Schaumer mal, dann sehn wir's schon :-)

    Nun erstmal der Rückblick für den Monat Februar.


    Sparpläne und Einzelkäufe:

    Wie schon bekannt, bespare ich jeden Monat in diesem Jahr 6 Unternehmen mittels Sparplänen. So wurden insgesamt 610 € in Stryker, Nike, Intuit, Diageo, Illinois Tool Works, Danaher und in den Immobilien-ETF (US Property Yield) von iShares investiert.


    Ein neues Unternehmen gab es in diesem Monat nicht, nur eines musste mein Depot nach 4 Jahren wieder verlassen. Genau gesagt ging es um Altria, die ich gegen meinen Sparplan-Kandidaten Stryker eingetauscht habe. Hierzu gab es im Monat Februar meine Meinung in diesem Artikel. Somit sind aus diesem Altria-Investment 1.748 € abgewandert und 1.800 € wieder in Stryker geflossen.

    Weitere Einzelkäufe habe ich in Starbucks mit 796 € getätigt, 1.209 € wurden in LVMH investiert, Church & Dwight habe ich für 1.044 € nachgekauft und ebenfalls aus meinem Sparplan habe ich Diageo für 1.022 € ins Depot gelegt.

    Somit konnte ich im Februar inklusive Dividendenreinvestitionen 4.818 € an der Börse investieren und bin mit dem Ausgang wie schon im Monat Januar voll zufrieden.


    Einnahmen:

    Aus dem P2P-Markt sind im Januar Zinsen in Höhe von 26 € dazugekommen und meine Dividendeneinnahmen betrugen im Monat Februar 79,40 €.

    Das bedeutet, dass ich am Ende des Monats erneut 204 % mehr an Dividenden erhalten habe als im Januar 2019.

    Zum Depot:

    Im Vergleich zum Vormonat Januar hat das Depot mit einem Minus von 5.628 schon etwas leiden müssen, was ebenfalls bedeutet, dass es dieses Mal um stolze 8,26 % leichter geworden ist.


    Trotz des aktuellen Einbuchs ist das Depot insgesamt noch mit 4,97 % bzw. 1.883 € im grünen Bereich.


    Was steht im Monat März an:

    Bis auf Ausschau halten für die nächsten Investitionen wird es im Monat März nichts Aufregendes bei mir geben. Eher ist Entspannung angesagt, da zur Abwechslung mal wieder eine Reise ansteht, diesmal geht es in das sonnige Kalifornien.


    Das soll es vorerst gewesen sein. Wie immer gibt es hier unten noch eine Zusammenfassung mit allen Zahlen für Euch.


    Wir sehen uns am Freitag, wenn es die nächsten Käufe gibt.


    Monatsübersicht Februar 2020 Veröffentlicht am 29.02.2020, Der Dividendenjäger


    Zukäufe 27         Diageo (1.022 €) 9           Stryker (1.800 €) 15         Church & Dwight (1.044 €) 3           LVMH (1.209 €) 10         Starbucks ( 796 €) 2,291    Diageo  (85 €) 0,559    Danaher (85 €) 0,921    Nike (85 €) 0,426    Stryker (85 €) 0,52      Illinois Tool Works (85 €) 0,325    Intuit (85 €) 3,48      iShares US Property Yield ETF (100 €)

    Verkäufe Altria (- 1.748 €) Insgesamt investiert im Monat Februar:  4.818 €


    Dividenden im Monat Februar

    Apple  (9,32 €) Fastenal  (7,52 €) Royal Bank of Canada  (17,41 €) Starbucks  (16,08 €) Texas Instruments  (13,23 €) Procter & Gamble (10,89 €) iShares US Property Yield ETF (4,95 €)

    Einnahmen im Februar 2020: 79,40 €

    Einnahmen im Februar 2019: 26,08 €

    Jahr zu Jahr Steigerung: + 204 %​

    2019er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date):  150,11 € ( 75,05 Euro/Monat)

    Alle Dividenden seit Beginn (All-time income):    + 1.500 €


    Zinseinnahmen mit P2P

    Einnahmen im Februar 2020: 15,83 €

    Einnahmen im Februar 2019: 25,98 €

    Jahr zu Jahr Steigerung: + 64 %​

    2020er Zinsen bis jetzt (YTD, Year to date):     45,37 € ( 22,68 Euro/Monat)

    Alle Zinsen seit Beginn (All-time income):  + 597,61 €


    Cashbestand

    Freies Kapital zum Investieren:   2.500 € monatlich

    64 Ansichten