WKN 853373 ISIN FR0000120693 Getränke 

    Bildschirmfoto 2019-10-07 um 13.45.05.pn

    Pernod Ricard, der weltweit zweitgrößte Spirituosenhändler, entstand 1974 durch den Zusammenschluss von Pernod und Ricard und hat seinen Hauptsitz in Paris, Frankreich.

     

    Pernod Ricard ist eine Unternehmensgruppe, die in der Produktion und im Verkauf von Weinen und Spirituosen international tätig ist. Das große und umfangreiche Spirituosensortiment beinhaltet Whiskey, Rum, weiße Branntweine, Anisprodukte, Liköre, Cognac, Brandy und Magenbitter. Zu den bekanntesten nationalen und internationalen Marken zählen Ballantine’s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, ABSOLUT, Beefeater, Havana Club, Ricard, Pernod, Malibu, Kahlúa, Martell, Suze, Amaro und Ramazzotti. Somit hat Pernod Ricard ein breites Portfolio "House of Brands", was seinesgleichen sucht.

    Zusätzlich produziert und handelt Pernod Ricard mit Weinen und Champagner unter den Marken wie Jacob’s Creek, Montana, Mumm und Perrier-Jouët. Hauptabsatzmärkte sind die Vereinigten Staaten, Indien, China und Europa. Mit über 100 Produktionsstätten und Niederlassungen mit 19.000 Mitarbeitern ist der Konzern international weltweit präsent. Die alle zwei Jahre stattfindende Mitarbeiterbefragung ergab, dass 94 % der Mitarbeiter stolz darauf sind, bei Pernod Ricard zu arbeiten. Darüber hinaus empfehlen 88 % der Mitarbeiter Pernod Ricard als guten Arbeitgeber.

    Im Februar 2015, als Pringuet (CEO) das Pensionierungsalter von 65 Jahren erreichte, übernahm Alexandre Ricard, ein Neffe Patrick Ricards, die Geschäftsführung.

     

    Wenn es irgendwo auf der Welt etwas zu Feiern gibt, dann ist dieses Qualitätsunternehmen immer mit dabei. Denn besondere Momente verdienen besonderen Genuss.

    Warum ich in Pernod Ricard investieren möchte:

    Pernod Ricard ist für mich als Dividenden- und Qualitätsinvestor aus mehreren Gründen interessant. Einer der ersten Gründe ist, dass Pernod Ricard ein französisches Familienunternehmen ist. Die Familie Ricard hält gut 15 % (6 Mrd. Euro) der Aktien und wird sehr bedacht sein, ihren Wert weiter zu steigern.

    Der zweite Grund ist ihre Produktpalette, die in jedem guten Regal zu finden ist. Entweder in den Filialen, Bars und Clubs rund um den Globus oder bereits im eigenen Zuhause. Das zeigten auch die Umsätze von P-R. Die Umsätze (8,9 Mrd. Euro) steigen zwar nicht extrem in die Höhe, befinden sich aber mit einem leichten Wachstum sehr konstant. 

    Pernod Ricard profitiert weiterhin vom Boom aus China und Indien.

    Pernod-Ricard-Aktien haben in den vergangenen 10 Jahren per Saldo + 172,2 % an Wert gewonnen, was einer jährlichen Performance von im Mittel +10,5 % entspricht. Aus einem Investment in Höhe von 10.000 Euro wären 27.224 Euro geworden.

    Die Aktie von Pernod-Ricard überzeugt seit 2009 mit Kursrenditen von im Schnitt + 10,5 % p.a.und ich gehe davon aus, dass diese Performance die nächsten Jahre weiter anhalten wird. Da will ich natürlich ein Stück vom Kuchen abbekommen.

    Die Dividende:

    Wer hier große Dividendenrenditen sucht, wird sie hier nicht finden. Denn im Schnitt beträgt sie nur 1,85 % bei einer Ausschüttungsquote von knapp 50 %. Das trübt ein wenig, doch auf den zweiten Blick sieht man die enormen Steigerungen von gut 15 % p.a. aus den letzten 10 Jahren. Würde man heute in Pernod Ricard investieren, so könnte man mit einer persönlichen Dividendenrendite von 6,5 % rechnen.

    Zusammengefasst:

    Pernod Ricard steht weit oben auf meiner Watchliste und wird ab 2020 ein interessanter Kandidat für mein Depot. Da Pernod Ricard sehr stabil läuft und so gut wie frei von großen Schwankungen ist, werde ich hier bei einem Dip von 10 % den Einstieg wagen. Pernod Ricard passt perfekt zu mir, weil:

    • einfaches Geschäftsmodell

    • stabiles Geschäftsmodell

    • Gewinnkonstanz (93 %)

    • Potenzial in Emerging Markets

    • Familienunternehmen 

    • Eigenkapital von 50 %

    • Dividendensteigerungen von 15 % p.a.

    • geringe Volatilität

    • Dividendenausschüttung 50 %

    • Dividendenrendite im Schnitt 1,85 %

    • Burggraben, da PR nicht von heute auf morgen ersetzt werden kann

    • gutes Momentum (langanhaltender Trend)