Bildschirmfoto 2019-06-23 um 01.04.01.png

WKN 858144 ISIN US9078181081

Eisenbahn / Transport

Depotaufnahme August 2022

Bildschirmfoto 2022-07-29 um 12.24.53.png

Die Geschichte von Norfolk Southern erstreckt sich über fast zwei Jahrhunderte bis zu den frühesten Tagen der amerikanischen Eisenbahnen. 1827 fiel der Startschuss für die South Carolina Canal and Railroad, was der Vorgänger der Norfolk Southern war. 1854 verband man den Osten mit dem Westen Amerikas, sodass konventionelle Züge die Allegheny Mountains erklimmen konnten. 1987 war man dann eine der ersten Eisenbahngesellschaften die es schafften, über eine Million intermodale Anhänger und Container in einem Jahr zu transportieren. 1994 war die Zeit gekommen, wo die Umsätze der Norfolk Southern die 1 Milliarde USD-Grenze überschritten.

2022 - Heute ist die Norfolk Southern (NYSE: NSC) eines der führenden Transportunternehmen des Landes.

Mit über 19.300 Streckenmeilen in 22 Bundesstaaten und dem District of Columbia bedient man jeden großen Containerhafen im Osten der Vereinigten Staaten und bietet effiziente Verbindungen zu anderen Bahnunternehmen. Norfolk Southern ist ein wichtiger Transporteur von Industrieprodukten einschließlich Landwirtschaft, Wald- und Konsumgütern, Chemikalien sowie Metallen und Baumaterialien. Darüber hinaus betreibt die Eisenbahn das umfangreichste intermodale Netz im Osten und ist ein Hauptträger von Kohle, Automobilen und Automobilteilen.

Bildschirmfoto 2022-07-31 um 18.35.12.png

Warum ich in die Norfolk Southern Railway investiere:

Die Norfolk Southern Railway befindet sich seit August 2022 in meinem Depot.

Die NSC soll hier einen weiteren wachstumsstarken Beitrag leisten und meine bestehenden Railway-Positionen (Union Pacific und Canadian National Railway) ergänzen. 

Das Unternehmen verfügt über große Stärken, wie z.B. eine gewaltige Preismacht. Zudem punktet man bei den Kunden mit Zuverlässigkeit. Das Geschäftsmodell ist für mich einfach und verständlich. 

Ich bin ein großer Fan der Logistikbranche. Daher kann ich mich gut und leicht für Unternehmen wie die Norfolk Southern begeistern. Die NSC bietet erstklassigen Versandservice und zuverlässige Logistiklösungen für Kunden. In Kombination mit Geschäftspartnerschaften und Verbindungen mit anderen Spediteuren versendet NSC jedes erdenkliche Produkt und verbindet dabei Gemeinden und Kunden mit den Marktplätzen der Welt.

 

Sendungen, die von der NSC bewegt werden, stammen und enden auf der ganzen Welt. Das NSC-Netzwerk erstreckt sich über etwa 19.500 Routenmeilen in 22 Bundesstaaten und D.C. Verbindungen zu Bahn- und LKW-Partnern ermöglichen es NSC, Waren an die Westküste sowie nach Kanada und Mexiko zu versenden. NSC unterstützt den internationalen Handel, indem es jeden großen Ozeanhafen an der Ostküste sowie die Häfen vom Golf von Mexiko bedienen. NSC verbindet Kunden mit den Marktplätzen der Welt und bedient 24 Seehäfen, 10 Flusshäfen und 9 Meerhäfen.

Durch meine bestehenden Beteiligungen an BNSF (Berkshire Hathaway), Canadian National Railway und der Union Pacific, ist ein fehlendes Puzzleteil die Nortfolk Southern Railway. So beteilige ich mich von nun an 80 % der Gesamtstrecken der Vereinigten Staaten von Amerika.

Bildschirmfoto 2022-07-31 um 19.55.23.png

In den vergangenen 10 Jahren hat die Norfolk Southern Railway 13 % p.a. dazu gewonnen.

Das Anlagerisiko in diesen zyklischen Wert würde ich als moderat einstufen.

Das Bestehen der Norfolk Southern ist noch jung. 

Zum 1. Juni 1982 wurden die Norfolk and Western Railway und die Southern Railway unter der Holdinggesellschaft Norfolk Southern Corporation vereinigt. Zum 31. Dezember 1990 fusionierten dann die beiden Gesellschaften zur neuen Norfolk Southern Railway. In wirtschaftlichen Krisenzeiten wurden Gewinn- und Umsatzeinbrüche nie ganz vermieden. Dies gibt zwar nicht die gewünschte Stabilität in jeder Marktphase, bietet aber dann optimale Nachkaufgelegenheiten.

 

Der Gewinn je Aktie stieg in den letzten 10 Jahren im Schnitt um gut 9,5 % an.

Der operative CashFlow konnte im selben Zeitraum um gute 7 % zulegen.


Seit 1991 zahlt die Norfolk Southern Railway ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre aus. Bis auf die Jahre 2001 und 2016 wurden die Dividenden von Jahr zu Jahr gesteigert. 

Die Zuwächse der Dividenden in den letzten 10 bzw. 5 Jahren betrugen im Durchschnitt

10 % bzw 17 %.

Somit wäre eine Verdoppelung des Aktienwertes und der Dividendenerträge um alle 4-7 Jahre möglich.

Meine persönliche Dividendenrendite liegt hier bei 1,90 %.