Fuchs.jpg

    WKN 579040 ISIN DE0005790406  Schmierstoffe

    Im Jahr 1931 gründete Rudolf Fuchs sein eigenes Import- und Vertriebsunternehmen für hochwertige Raffinerieprodukte in Mannheim. 1985 ging Fuchs Petrolub an die Börse und im Juni 2008 erfolgte die Aufnahme in den MDAX. Der Konzern ist heute mit über 5.000 Mitarbeitern der weltweit größte Anbieter unter den unabhängigen Schmierstoffherstellern. Dabei ist Fuchs Petrolub in allen wichtigen Absatzmärkten vertreten. Was den Konzern auszeichnet, sind neben Standardprodukten maßgeschneiderte Speziallösungen für verschiedene Marktnischen. In diesem Sektor winken besonders hohe Margen. Fuchs Petrolub ist eines von zwei Familienunternehmen in meinem Depot, denn mit 55 % der Stammaktien hält die Familie Fuchs die Stimmenmehrheit.

    Die von Fuchs Petrolub hergestellten Schmierstoffe sind in jedem Industriezweig zu finden und dienen zur Verringerung von Reibung und Verschleiß, zur Dämpfung, Dichtung und dem Schutz vor Korrosion. Ihre Öle kommen immer dann zum Einsatz, wenn zwei bewegliche Teile (z.B. Getriebe, Lager...) aneinander reiben.

    Was im ersten Moment langweilig klingt, ist ein hochinteressantes und lukratives Geschäftsmodell. Denn Schmierstoffe machen nur einen sehr geringen Anteil am Endpreis eines Produktes aus (z.B. Auto, Maschine…), übernehmen aber sehr wichtige Eigenschaften (Lebensdauer, Effizienz, Zuverlässigkeit, Komfort). 

    Warum ich in Fuchs Petrolub investiere:

    Meine Gründe, warum ich in ein so schönes und interessantes Familienunternehmen investiere, sind zum Einen die weltweite Nachfrage nach Spezial-Schmierstoffen. Darunter sind Automobilzulieferer und Automobilhersteller, Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Metallverarbeitung, Bergbau, Luft- und Raumfahrt, dem Energie- und Transportsektor oder der Land- und Forstwirtschaft. Fuchs Petrolub hat es geschafft, mehr als 100.000 Kunden über Jahre an sich zu binden. Ich persönlich glaube auch, dass die Nachfrage immer bestehen bleiben wird solange es Schiffe, Flugzeuge und andere Maschinen gibt, die Schmierstoffe benötigen.

    Ein anderer großer Vorteil ist die finanzielle Situation des Unternehmens. Denn Fuchs Petrolub ist schuldenfrei und hat einen Cashbestand von 161 Mio. EUR. Durch die hohe Cashgenerierung kann sich das Unternehmen seit Jahren eine Ausschüttungsquote von 50 % der Gewinne leisten, Konkurrenten übernehmen und zeitgleich immer wieder eigene Aktien zurückkaufen. Fuchs Petrolub strebt an, seine Dividende jährlich zu steigern oderzumindest auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres zu halten. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,4 %, was ich für ordentlich halte. Bereits seit 14 Jahren werden die Dividenden von Fuchs Petrolub stetig erhöht und an die Aktionäre ausgeschüttet, dies bei einer durchschnittlichen Steigerungsrate von 6,7 % auf 5-Jahressicht bzw. sogar 14,4 % auf 10-Jahressicht.
     

    Fuchs Petrolub ist ein grundsolides Unternehmen, was seit über 10 Jahren seine Umsätze und Gewinne steigern (verdoppeln!) kann und diese auch weiterhin steigern wird. Da ich einen langen Anlagehorizont habe, sehe ich als Dividendeninvestor noch viel Potential bei Fuchs Petrolub. Sobald das Unternehmen fair bewertet wird, werde ich hier weitere Nachkäufe tätigen.