Bildschirmfoto 2019-08-18 um 14.06.19.pn

    WKN 850388 ISIN CA0641491075  Banken

    Die Bank of Nova Scotia gehört zu den größten nordamerikanischen Finanzinstituten, die einen breit gestreuten Kundenkreis und einen vollständigen Bankenservice anbietet. Die Bank operiert durch seine 1.741 Niederlassungen und Zweigstellen, die sich in Kanada, den USA, der Karibik, Lateinamerika, Großbritannien, Europa, Afrika und Fernasien befinden.

    Die Scotiabank, auf Französisch Banque Scotia, ist der Name, unter dem die Bank of Nova Scotia arbeitet und ist in Kanada zugleich die drittgrößte Bank.

    Die Bank of Nova Scotia wurde 1832 in Halifax gegründet. Die erste Filiale eröffnete sie in Windsor (Nova Scotia) und war zu Beginn auf die Atlantikprovinzen begrenzt. Erst 1882 wagte die Bank den Schritt westwärts und baute ihr Filialnetzwerk in Winnipeg, Manitoba aus. So wurde die Bank of Nova Scotia ermutigt, die Expansion weiter fortzuführen und konnte sogar im Mittleren Westen der USA weitere Bankhäuser eröffnen.

    Die kanadische Bank of Nova Scotia, die wie oben schon beschrieben auch liebevoll Scotiabank genannt wird, ist ein wirkliches Urgestein in der weltweiten Bankenlandschaft. Und das Beste ist - man glaubt es kaum - bereits seit ihrer Gründung zahlen sie ununterbrochen eine Dividende an ihre Aktionäre.

    Warum ich in die Bank of Nova Scotia investiere:

    Als ich die kanadischen Bankhäuser für mich entdeckte, war ich von Anfang an begeistert. Denn schaut man sich die Dividenden an und überlegt ein wenig, so ist es eigentlich unvorstellbar. Seit nunmehr 186 Jahren in Folge zahlt dieses Unternehmen eine schöne und stabile Dividende an seine Anteilseigner. Aber das bedeutet nicht nur, dass die Scotiabank die Aktiengesellschaft ist, die am längsten ununterbrochen eine Dividende ausgeschüttet hat, sondern auch, dass weder Krisen, Kriege oder andere Katastrophen dieser Bank etwas anhaben können.

    Die Scotiabank hat auch regelmäßig ihre Dividende angehoben, wurde aber durch die Finanzkrise ein wenig ausgebremst und konnte sie im Jahr 2010 nicht steigern. So wurde erst wieder ab 2011 eine ununterbrochene Steigerung gemeldet. Die aktuelle Dividendenrendite 2019, bezogen auf die Ausschüttungen der letzten 12 Monate in Höhe von 3,44 CA-Dollar, liegt bei einem aktuellen Kurs von 45,63 Euro bei beachtlichen 5,08 %.

    Ein zweiter Blick auf die Ausschüttungsquote ist auch erfreulich. So beträgt die Quote im Durchschnitt solide 50 %, was auch hier einiges an Spielraum lässt.

    Die Dividendensteigerung ist für eine Bank ebenfalls für einen langfristig orientierten Anleger top. So kommen hier Jahr für Jahr immer weitere 6 % an Cash-Flow hinzu. Hochgerechnet würde dies bedeuten, dass sich meine Dividendenrendite auf den Einstellungspreis in 12 Jahren verdoppelt. Und bei 10 % Dividendenrendite im Jahr 2031 sage ich nicht Nein. 

    Am Anfang machte ich mir wegen des operativen Cash-Flows Gedanken, der bei allen Banken meist ein Graus ist. Doch wer sich mit dem Thema Bankgeschäfte auseinandersetzt und die Zusammenhänge versteht, der wird sich nicht abschrecken lassen. Darum gefallen mir bei genauerer Betrachtung die steigenden Umsätze und die steigenden Gewinne. Denn das ist mein Indikator, ob es bei Banken läuft oder nicht. Auf lange Sicht steigen die Kurse mit immer den Gewinnen.

    Die Scotiabank bleibt also trotz ihres schon sehr langen Bestehens ein Top-Investment für Dividendeninvestoren. Und sie zeigt eindrucksvoll, dass gute Unternehmen und ihre Aktien nicht so schnell von der Bildfläche verschwinden und auch Jahrhunderte überdauern können.

    Diese Position werde ich in den nächsten Jahren weiter ausbauen.