WKN 851745 ISIN US88579Y1010 Sonstige Konsumgüter

    3M wurde 1902 in Minnesota von fünf Geschäftsleuten gegründet. Die Abkürzung und der heutige Firmenname leitet sich vom ursprünglichen Namen Minnesota Mining & Manufacturing Company ab. Es wurden Mineralien zur Herstellung von Schleifpapier für die Autoindustrie abgebaut. Heute umfasst das Unternehmen über 50.000 Produkte, hat in über 70 Ländern Niederlassungen und in 38 Ländern Produktionswerkstätten mit über 90.000 Angestellten. Die Produkte sind in über 200 Ländern erhältlich. Der Konzern ist einer der innovativsten weltweit. Er besitzt über 100.000 Patente und jedes Jahr kommen 3.000 Patente dazu.

     

    Die Produktpalette ist beim Endverbraucher eher unbekannt, obwohl sie das Herzstück des Unternehmens bilden. Jeder kennt die gelben Klebezettel (Note-It) und die Klebebänder von Scott. Doch das ist noch lange nicht alles. Das Sortiment ist vielseitig und reicht von medizinischen Produkten, Lösungen zur Verkehrssicherheit, Büroartikel bis hin zu Schleifmitteln oder Klebstoff. Sogar ein Teil der Ausrüstung von Neil Armstrong bei der Landung auf dem Mond soll aus 3M-Produkten bestanden haben.

    Warum ich in die 3M Company investiere:

    Der Dow-Jones-Wert 3M Company weist eine fast beispiellose Dividendenhistorie auf. Die Firma ist aber nicht nur ein sogenannter Dividendenaristokrat, sondern beeindruckt auch durch seinen Erfindergeist. 3M - der Dividendenaristokrat par excellence - zahlt seit über 100 Jahren (seit 1916) ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre aus und könnte diese nun seit mehr als 60 Jahren - ebenfalls ohne Unterbrechung - erfolgreich erhöhen. Die letzte Dividendenerhöhung Ende Januar betrug sogar 16 %. Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei 2,5 % bei einer perfekten Ausschüttungsquote von 58 %. Somit bleiben den 8.000 Forschern genügend finanzielle Mittel für weitere Entwicklungen und der Aktionär bleibt ebenfalls langfristig zufrieden, denn dies lässt damit Luft für weitere Dividendensteigerungen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Eigenkapitalrendite von 30 %, was für so ein großes Unternehmen ebenfalls sehr akzeptabel ist. 

    Mit einem KGV von rund 23 ist 3M nicht ganz billig, aber für einen Dividendenjäger mit langfristigem Interesse ist der Wert dennoch interessant. Auf Sicht der letzten 10 Jahre hat sich die Aktie an der Wall Street mehr als verdoppelt und in meinen Augen wird es auch in den nächsten 10-20 Jahren weiteres Wachstum geben.

    Da mein Einstieg in das Unternehmen schon im letzten Jahr wegen einer Schnäppchenzeit etwas größer ausgefallen ist, sehe ich hier zur Zeit nicht die Not, unbedingt nachkaufen zu müssen. Sollte es aber trotzdem mal wieder zu Rabattwochen kommen, so werde ich die zugelaufenen Dividenden verwenden, um Reinvestitionen zu machen.

    Zusammengefasst ist 3M ein sehr langfristiger Basiswert in meinem Depot mit beeindruckender Historie an Dividendenerhöhungen.